Kurs „Einstieg Deutsch für Frauen mit begleitender Kinderbetreuung“ in Hanstedt

„Einstieg Deutsch" ist ein seit 2016 vom BMBF gefördertes und vom DVV konzeptionell erarbeitetes bundesweites Projekt zur sprachlichen Erstförderung von Geflüchteten. Mit Hilfe des Projektes soll die Lücke zwischen der Ankunft in Deutschland und der Teilnahme an einem Integrationskurs überbrückt werden.


Die Besonderheit des Projektes ist das Blended-Learning Konzept: Präsenzunterricht wird mit Online-Lerneinheiten und der damit verbundenen Nutzung von digitalen Medien kombiniert. Das niederschwellige Angebot hilft bei der Verständigung und Orientierung im Alltag der Teilnehmerinnen. Exkursionen, etwa zum Markt, zu Behörden oder zur Stadtbücherei, bieten die Chance, Unterrichtsinhalte in der Praxis einzuüben. Auch der Erwerb eines Deutsch A1 Zertifikats ist möglich.

Die Initiierung des Kurses erfolgt durch die KVHS in Zusammenarbeit mit der Bildungskoordination für Neuzugewanderte, der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises und dem Ehrenamt der Gemeinde Hanstedt.

Der Kurs wird voraussichtlich von August bis Dezember in Hanstedt stattfinden. Für die Kinder der Teilnehmerinnen findet parallel zum Unterricht eine begleitende Betreuung vor Ort statt.

Am 03.08.17 wird es eine Auftaktveranstaltung mit Informationen für die Interessentinnen und ihre Familien geben.

Weitere Info bei Manja Hähnel in der KVKS: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!