Förderung von Maßnahmen zum Spracherwerb (Deutsch) von Geflüchteten

Zielgruppe:

Geflüchtete unabhängig vom Herkunftsland oder Aufenthaltsstatus – ohne Berechtigung zum Integrationskurs

Inhalte:

Das Land Niedersachsen fördert seit Ende 2015 Sprachkurse für Flüchtlinge und hat dazu entsprechende Fördergrundsätze erlassen.

Die Kreisvolkshochschule LK Harburg koordiniert diese Kurse und setzt sie mit einem weiteren Erwachsenenbildungsträgern im Landkreis Harburg um.

In den bisher 6 Förderperioden konnten insgesamt 241 Kurse installiert und damit 3.540 Teilnehmer*innen geschult werden.

Rahmenbedingungen der Kurse:

  • •    mind. 300 Unterrichtseinheiten (UE) pro Kurs
    •    drei- bis fünfmal wöchentlich 4 UE
    •    Alpha, A1, A2, B1 und B2 Niveau
    •    Zuschuss für Fahrtkosten
    •    Möglichkeit der jeweiligen Zertifikatsprüfung

Bevor interessierte Geflüchtete einen solchen Kurs belegen können, bedarf es einer Einstufung. Termine dafür finden Sie hier.