Kursdetails

Robert Schumann (1810-1856)
Vortrag mit anschließendem Konzert in Kooperation mit der Kulturstiftung Seevetal

Bitte beachten Sie für diese Veranstaltung die 3G-Regelung und weisen sich am Eingang aus, Einlass ab 18.30 Uhr.

Kurs abgeschlossen

Kursnr. 221F100MA
Beginn Fr., 18.03.2022, 19:00 Uhr
Dauer 1 Termin
Kursort Bürgermeister-Heitmann-Straße 34; 21217 Seevetal-Meckelfeld
Kursart Präsenzkurs
Gebühr 0,00 €
Mitbringen / Materialien

Abgeschlossen


Kursbeschreibung

Robert Schumann (1810-1856)
Schumanns intensives Leben und kontrastreiche Persönlichkeit waren die entscheidende Antriebskraft für sein Schaffen. Besonders zwei extreme emotionale Pole – tiefe Melancholie und Nachdenklichkeit auf der einen Seite und höchste Aufgeregtheit und Leidenschaft auf der anderen – bestimmen den Spannungsbogen seiner Musik. Seine Liebe zu Clara Wieck und alle damit verbundenen emotionalen Höhen und Tiefen haben seinen Charakter nachhaltig geprägt. Dieses Thema – eigentlich das Thema seines Lebens – zieht wie eine rote Linie durch sein Werk. Angefangen als vielversprechender Pianist, hat er sich fatalerweise seine Hände kaputt gespielt und musste sich seitdem vorwiegend auf sein kompositorisches Wirken konzentrieren, wobei er auch einen Ruf als Dirigent und Musikkritiker genossen hat. 
Die Kombination eines musikgeschichtlichen Vortrags mit einer lebendigen Klavierpräsentation lässt diesen Abend für Jung und Alt zu einem umfangreichen Musikerlebnis werden. Dr. Roman Salyutov (Konzertpianist, Dirigent und Musikwissenschaftler) verspricht wieder einen spannenden und abwechslungsreichen Einstieg in die Welt dieses einzigartigen Komponisten.

Kurs teilen: